LUPEN- UND LUPENBRILLEN



Bei extremen Sehkraftverlust oder Augenerkrankungen geht es für Betroffene oft darum, durch verbesserte Sicht ein Stück Lebensqualität zurück zu bekommen. Dafür gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten, die je nach Anwendungsart, Erkrankung und Vorlieben variieren:


Mit einer Lupenbrille hat man beide Hände zum Arbeiten oder Lesen frei.


Eine Handlupe gibt es in verschiedenen Größen mit oder ohne Beleuchtung. 


PRAKTISCHE HELFER IM ALLTAG: LUPENBRILLEN


Lupenbrillen sehen aus wie ganz normale Lesebrillen, sorgen jedoch für den gewünschten Vergrößerungsbedarf. Der Vorteil: Sie haben Ihre Hände zum Beispiel für Näh- oder Bastelarbeiten frei. Da Lupenbrillen sehr leicht und unauffällig sind, können sie gut unterwegs eingesetzt werden. 


Für optimalen Komfort beim Lesen sind Lesepult und Leuchte die perfekten Helfer. Lupenhalbbrillen sind mit bis zu 3-fachen Vergrößerung erhältlich. Es gibt sie sowohl mit Kanten- oder Komfortfilter als auch mit Superentspiegelung, Hartschicht und optimierter Reinigungsbeschichtung.

Online-Terminanfrage


Termin anfragen

Herzlichen Dank für Ihre Anfrage!

Wir werden Ihre Terminanfrage zur

bearbeiten und Ihnen schnellstmöglich (spätestens am nächsten Werktag) diesen per E-Mail bestätigen oder Ihnen - sofern der Termin nicht möglich ist - einen alternativen Termin vorschlagen

 


Vergrößernde Sehhilfen – Wenn die Brille nicht mehr ausreicht

Spezialbrillen werden benötigt, wenn eine normale Brille nicht mehr ausreicht - wir bieten spezielle optische Hilfsmittel, die Ihnen den Alltag erleichtern. Sie vergrößern Bilder und Texte elektronisch und sorgen gleichzeitig für höchsten Kontrast. So können Sie wieder ohne fremde Hilfe Zeitung lesen, einkaufen oder auch fernsehen.

Wir stehen Ihnen mit hoch kompetenten Beratern zur Verfügung, die Sie ganz gezielt beraten und mögliche Kassenbeteiligungen für Sie prüfen können – auf Wunsch in enger Abstimmung mit Ihrem Augenarzt. Zudem finden Sie hbei uns eine unvergleichlich große Auswahl an Lupen, elektronischen Sehhilfen, Bildschirmlesegeräten, Lupenbrillen und Spezialsehhilfen aller führenden Hersteller.


Die richtige Beleuchtung als Schlüssel für mehr Sehkomfort!

Die richtige Beleuchtung ist entscheidend für mehr Sehkomfort. Denn nur wenn genügend Licht in das Auge dringt, kann die Netzhaut diese Signale optimal verarbeiten.

Achten Sie bei der Auswahl Ihrer Beleuchtung auf Folgendes:
• die Lampe sollte keine oder nur sehr geringe Wärme erzeugen
• die Lichtquelle sollte möglichst nicht flackern - sonst ermüden die Augen schnell
• die Beleuchtung sollte energiesparende Leuchtmittel verwenden
• Sie sollten das Leuchtmittel jederzeit selbst einfach wechseln können

Wir halten unterschiedliche Beleuchtungs-Varianten zum Testen für Sie bereit. Auf diese Weise können wir bereits bei der Auswahl und Anpassung Ihrer neuen Sehhilfe die für Sie optimale Beleuchtung festlegen.


Maximale Vergrößerung mit elektrischen Sehhilfen

Wenn eine Sehschwäche so weit fortgeschritten ist, dass Lupenbrillen oder Lupen an ihre Grenzen stoßen, bilden elektronische Sehhilfen eine optimale Lösung für besseres Sehen in der Nähe. Bei allen elektronischen Sehhilfen (Bildschirmlesegeräten, digitalen Lupen, etc.) wird die vergrößernde Wirkung dadurch erzielt, dass eine Kamera die Lesevorlage live aufnimmt und auf einem Display oder Monitor vergrößert darstellt.

Das hat folgende Vorteile:
• 40-fache Vergrößerungen und mehr sind möglich
• Vergrößerung erfolgt nahezu verzerrungsfrei
• inverse Darstellung (weiß-schwarz) oder Fehlfarben (blau-gelb) sind möglich
• als stationäre Geräte für zu Hause und als mobile "Digital-Lupen" erhältlich                         


Die "überstarke" Lesebrille für bequemes Lesen trotz Sehschwäche!

Wünschen Sie sich auch eine stärkere Lesebrille? Individuelle Lupenbrillen verbinden die vergrößernde Wirkung einer Lupe mit den ästhetischen Vorteilen einer Brille. Erreicht wird dies durch besonders "starke" Brillengläser. Durch die besonders "starken" Brillengläser muss das Lesegut sehr nah an das Auge gehalten werden: der Leseabstand verkürzt sich auf unter 10 cm.  

Folgende Faktoren entscheiden, ob für Sie eine Lupenbrille infrage kommt:
• Ausmaß des Sehschärfen-Verlustes
• sind beide Augen betroffen oder eines
• Art und Umfang evtl. vorhandener Netzhautschädigungen
• Ihre Motorik, da das Lesegut sehr ruhig gehalten werden muss